Audit familienfreundlichegemeinde

auditAuf Anregung des Ausschusses für Familie, Jugend und Soziales hat sich die Gemeinde Hatting entschlossen, das Audit „familienfreundlichegemeinde“ des Bundesministeriums für Familien und Jugend (BMFJ) durchzuführen.

Ziel des Audits ist es, das Vorhandensein familienfreundlicher Maßnahmen in der Gemeinde zu identifizieren und den Bedarf an weiteren zu ermitteln. Wichtig ist dabei die Einbindung aller Generationen und BürgerInnen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen.

Im Rahmen des Audits werden maßgeschneiderte Maßnahmen für die Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen, Familien, Singles und älteren Menschen sowie auch generationenübergreifende Projekte erarbeitet. Die gesetzten Ziele sind innerhalb von drei Jahren umzusetzen. Nach positiver Begutachtung der umgesetzten Maßnahmen durch eine externe Zertifizierungsstelle wird die Gemeinde vom Bundesministerium für Familien und Jugend (BMFJ) mit einem staatlichen Gütezeichen ausgezeichnet. (Quelle: www.berufundfamilie.at)

 Familie

Ablauf des Auditprozesses

  • Interessensbekundung der Gemeinde Hatting
  • Teilnahme am Auditseminar – 22. September 2016
  • Gemeinderatsbeschluss zur Durchführung des Audit familienfreundlichegemeinde – 15. November 2016
  • Projektstart mit Öffentlichkeitsarbeit – Ende April/Anfang Mai 2017
  • Treffen der Projektgruppe – 17. Mai 2017
  • Bürgerbeteiligung in Form eines Fragebogens – 11. bis 26. Mai 2017
  • 1. Workshop: Feststellung des IST-Zustandes – 10. Juni 2017
  • Abend der Hattinger Wirtschaft – 23. Juni 2017
  • Info-Abend und Workshop für alle GemeindebürgerInnen – 14. September 2017
  • 2. Workshop: Feststellung des SOLL-Zustandes – 23. September 2017
  • Gemeinderatsbeschluss zur Umsetzung von familienfreundlichen Maßnahmen
  • Begutachtung des Prozessablaufes
  • Grundzertifikat: Erteilung des staatlichen Gütezeichens und Grundzertifikates familienfreundlichegemeinde
  • Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen innerhalb von maximal 3 Jahren
  • Begutachtung: SOLL/IST-Vergleich nach 3 Jahren
  • Zertifikat: Erteilung des staatlichen Gütezeichens und Zertifikats – Gültigkeit für 3 Jahre

 ffg logo

Alle helfen mit …

Unser Plakat an der ostseitigen Dorfeinfahrt haben die Kinder im Kindergarten mit ihren bunten Handabdrücken gestaltet.

 Haende

Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

1. Treffen der Projektgruppe am 17. Mai 2017 

Die Projektgruppe besteht aus insgesamt 16 engagierten Hattinger Bürgerinnen und Bürgern. Beim ersten Treffen wurden die weiteren Prozessschritte besprochen und bereits die ersten Vorbereitungen für den Workshop im Juni getroffen. 

1. Workshop: Feststellung des IST-Zustandes 

Beim 1. Workshop am 10. Juni 2017 wurde der momentane IST-Zustand in Punkto Familienfreundlichkeit genau analysiert. Natürlich wurden dabei auch die Ergebnisse der BürgerInnenbefragung miteinbezogen. Nach drei Stunden intensiver Arbeit kamen wir zu dem Entschluss: „Liegt in Hatting des Brot auf die Bretter, isch bestimmt schians Wetter.“ 

… genauere Infos gibt’s am 1. Juli, ab 14:00 Uhr beim Infopoint beim Brotbacken der Hattinger Bäuerinnen in gemütlicher Atmosphäre. 

Wir freuen uns auf euer Kommen!

 

  • drei

Mehr Bilder: Klick aufs Bild (Foto: ) ©

Weitere Veranstaltungen und Aktionen

Wirtschaftsstammtisch am 21. Juni 2017 Siehe

Infopoint beim Brotbacken am 1. Juli 2017 Siehe

Info-Abend und Workshop für alle GemeindebürgerInnen – 14. September 2017 Siehe

SOLL Workshop – 7. Oktober 2017 Siehe

Malwettbewerb Volksschulkinder Siehe

Gemeinderatssitzung – 10. Oktober 2017Siehe

Hattinger Jugend

Liebe Jugendliche!

Hier findet ihr u.a. einen Überblick über diverse Freizeitangebote und Einrichtungen in unserer Gemeinde.

Am 04.10.2011 fand erstmals eine eigene Jungendgemeinderatssitzung mit Hattinger Jugendlichen statt, bei der eure Anliegen, Wünsche und Ideen diskutiert und erhoben wurden.

Einige von den Hattinger Jugendlichen erklärten sich auch bereit, bei der Umsetzung von Projekten aktiv mitzuarbeiten. In einer Sitzung des Jugend-Ausschusses der Gemeinde mit diesen Jugendlichen (07. 03. 2012) wurde u.a. die Umsetzung von Projekten besprochen, die speziell Jugendliche ansprechen sollten.

So wurde inzwischen z. B. ein Selbstverteidigungskurs für Mädchen ab dem 16. Lebensjahr durchgeführt. Zudem konnte auch das Projekt `Streetbasketballplatz´ unter Mithilfe des Jugendausschusses, Beachvolleyballclubs, einiger Hattinger Jugendlicher und Freiwilliger umgesetzt werden. Der neue Treffpunkt auf dem Gelände des Hattinger Beachvolleyballplatzes wurde am 21. Juni 2014 offiziell eröffnet.

Ein großes und breites Angebot für Jugendliche in unserem Dorf bieten unsere zahlreichen Vereine und wir laden euch ein, dass ihr euch über dieses Angebot informiert und euch bei den Vereinen meldet.

Besonders möchten wir auf die Einrichtung des Regio Nightliners hinweisen, der von der Gemeinde Hatting mitfinanziert wird. Durch diese Busverbindung in der Nacht ist es am Wochenende für Nachtschwärmer möglich, sicher und kostengünstig wieder nach Hause zu gelangen. Details über den Nightliner erfahrt ihr weiter unten auf dieser Seite!

Für eure Fragen, Anliegen und Ideen sind wir jederzeit für euch erreichbar und laden euch ein, uns einfach zu kontaktieren:

Obfrau des Jugendausschusses
Irene Steiner
Tel.: 0664/4040556
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bürgermeister
Dietmar Schöpf
Tel.: 0699/18825500
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jugend Gemeinderat 

Jugend-GR-Sitzung

Selbstverteidigung Hatting

Selbstverteidigungskurs

Jugendausschuss 650

Jugendausschuss der Gemeinde Hatting

FREIZEITANGEBOTE

Kontaktpersonen für die bestehenden Sportanlagen und sportliche Einrichtungen:

Fußball

Beachvolleyball

Tennis

Martin Hangl
0660/5095911

Matthias Schöpf
0650/9666889

Martin Hangl
0660/5095911

Ringsport

Armin Heiß
0676/84127411

VEREINE (sieheSiehe)

LINKS

Regio NIGHTLINER (siehe Siehe)

KONTAKT

Bei Fragen, Kritik, Lob oder Anregungen könnt ihr euch jederzeit auch mit der Gemeindeverwaltung bzw. dem Bürgerservice in Verbindung setzten: (siehe Siehe)

 

Kindergeld Plus

Gewährung von Kindergeld Plus

Allgemeine Informationen

Das Tiroler Kindergeld Plus ist eine Familenförderungsleistung des Landes Tirol und soll den Betreuungsaufwand der Eltern für ihre Kinder unterstützen. Das Tiroler Kindergeld Plus wird nur auf Ansuchen zuerkannt und beträgt € 400,00. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.

Nähere Details finden Sie in den Richtlinien zur Förderung KINDERGELD PLUS unter http://www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/familienreferat/foerderungen/kindergeldplus/

Voraussetzungen

Voraussetzungen für den Erhalt des Kindergeldes Plus sind:

* Hauptwohnsitz in Tirol

* Kind/er leben mit dem/der Antragsteller/in im gemeinsamen Haushalt.

Weitere Informationen über das Alter des Kindes, für das ein Ansuchen gestellt werden kann, finden Sie hier.

Das Tiroler Kindergeld Plus ist an keine Einkommensgrenze gebunden.

Fristen

Das Ansuchen kann bei der zuständigen Hauptwohnsitzgemeinde eingebracht werden (Internetantrag oder Ansuchen in Papierform). Weitere Informationen zum Zeitraum, in dem das Ansuchen gestellt werden kann, finden Sie hier.

Eine rückwirkende Auszahlung ist nicht möglich.

Zuständige Stelle

Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung JUFF - Fachbereich Familie
Michael-Gaismair-Straße 1
6020 Innsbruck

Telefon: 0512-508-7766
Fax: 0512-508-3565

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:  http://www.tirol.gv.at/gesellschaft-soziales/familienreferat/

Tagesmütter

Zweigstelle Telfs/Seefeld

(im Sozial- und Gesundheitssprengel Telfs und Umgebung, Kirchstr. 12, 6410 Telfs, Bürozeiten: Mo und Do 9 Uhr - 12 Uhr)

Tagesmütter bieten die familienähnlichste Betreuung für Kinder von 0 bis 14 Jahren. Vorteile dieser Form von Kinderbetreuung sind die Flexibilität der Betreuungszeiten und die Möglichkeit einer Nachtbetreuung.

Bei Interesse oder um offene Fragen zu klären, wenden Sie sich bitte an die Zweigstellenleiterin Ursula Paulus, erreichbar unter 05262/65479-25 oder 0650/5832688.

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: www.aktion-tagesmutter.at Home

Unterkategorien