Chronisten

Chronistin der Gemeinde Hatting

Auer Erika
A-6402 Hatting,
Oberdorfstrasse 20

Tel. +43 (0) 5238 88802

Chronikbuch Gemeinde Hatting

Das Chronikteam

Von 01.01.1974 bis 31.12.1991 war die Gemeinde Hatting mit der Gemeinde Inzing zusammengelegt. Seit dem 01.01.1992 ist die Gemeinde Hatting wieder eigenständig.

Im März 1992 erfolgten die ersten Gemeinratswahlen nach der Trennung von der Gemeinde Inzing. Der neue Gemeinderat bzw. der Kulturausschuss bemühten sich, in den Anfangsphasen ihrer Tätigkeit, einen Chronisten für die Gemeindechronik zu finden. 1995 konnte Auer Erika als Chronistin sowie weitere Helfer zur Mitarbeit gewonnen werden.

Derzeit ist folgendes Chronikteam tätig:

Chronistin: Auer Erika

Mithilfe: Auer Waltraud, Neuner Johann, Marignoni Alfred

Dieses Team nahm sofort die Arbeit auf und ab 01. 01. 1992 wird eine handschriftliche Gemeindechronik geführt, die in der Zwischenzeit drei, mit Berichten und Fotos gefüllte, Bücher umfasst. Aus den Jahren vorher gibt es keine eigene Gemeindechronik und das Team konnte nur auf Aufzeichnungen der Schulleiter, die auch nicht durchgängig geführt wurden, zurückgreifen. So war und ist man bemüht diese Aufzeichnungen zusammenzufassen, Fotos zu sammeln, Gespräche zu führen, Daten aus Unterlagen der Gemeinde und der Kirche, aus Unterlagen der Bevölkerung, sowie aus den einzelnen Archiven (Ferdinandeum, Landesarchiv, usw.) zu erheben und für die Zukunft zu erhalten.

Bereits in kürzester Zeit konnten interessante Fotos und Berichte gesammelt werden, sodass im Jahre 1997, in Zusammenarbeit mit den Chronisten der Vereine, unter dem Motto „ein Team stellt sich vor“ eine Ausstellung gemacht wurde. Diese Ausstellung fand großen Anklang bei der Bevölkerung dass weiter Ausstellungen durchgeführt wurden.

2000 „Hatting alt und neu“

2005 „10 Jahre Chronikteam“ in Zusammenarbeit mit den Vereinschronisten

2010 „100 Jahre Klassenfotos“

Was sind unsere Aktivitäten derzeit

    Weiterführung der handschriftlichen Chronik - begonnen 1992
    Die Gemeindebürger um Fotos und Sterbebilder zur Reproduktion und Archivierung bitten
    Die Veränderung bzw. Entwicklung unseres Ortsbildes zu fotografieren
    Ausheben von Daten in Archiven (Büchern, Zeitungen, Akten, Bilder, usw.)
    Flur- und Hausnamen erheben
    Aufzeichnen von Dialektausdrücken die man von den Gemeindebürgern erfährt
    Mit den Gemeindebürgern Gespräche über die Entwicklung unserer Gemeinde führen

Wir möchten uns bei Allen bedanken die uns in den letzten Jahren unterstützt haben und ersuchen alle Gemeindebürger um weitere Unterstützung bei unserem Unternehmen „Gemeindechronik“, um uns die Möglichkeit zu bieten, Fakten und Daten der Gemeinde für die Nachwelt zu erhalten.

Sollten Sie an weiteren Informationen interessiert sein oder können sie uns Fotos oder Berichte zur Verfügung stellen, damit wir sie kopieren oder fotografieren können, wenden Sie sich bitte an eines der Mitglieder des Chronikteams.  

Das Chronikteam

Zusätzliche Informationen